Alles beginnt mit der Anmeldung. In der Regel laden wir im Juni zu einem Info-Abend ein. Wenn alles gut klappt, bekommen die Jugendlichen, deren Jahrgang 'dran' ist, eine schrifltiche Einladung. Aber man kann auch in der Presse oder dem Gemeindebrief "Von Haus zu Haus" erfahren, wann es soweit ist.


An diesem Abend gibt es Informationen zum Unterricht. Und man kann sich anmelden. Dazu sollte man sein Stammbuch dabei haben.

Der Unterricht selbst beginnt dann nach den Sommerferien. Er dauert anderthalb Jahre. Ziel ist die Konfirmation oder die Taufe.
In der Regel treffen wir uns zweiwöchentlich für 2 Stunden zum Unterricht. Ausserdem erwarten wir alle zwei Wochen einen Gottesdienstbesuch. Ein paar Dinge muss man am Ende der Zeit auch auswendig können.
Zum Unterricht gehören auch zwei Freizeiten, am Anfang und am Ende des Unterrichts - als Kennenlernfreizeit und als Abschlussfahrt. Diese Freizeiten dauern etwa 2 Tage.

In Horn gibt es als besonderes Angebot für Konfirmanden, dass im zweiten Herbst eine 10tägige Schwedenfahrt angeboten wird. Neben all dem, was für eine solche Freizeit wichtig ist, gibt es  Begegnungen mit schwedischen Konfirmanden.

Weitere Bausteine in der Konfi-Zeit können Gemeindepraktikum, Ausflüge, gemeinsame Abende u.a. sein.
Wir erwarten außerdem Mitarbeit in der Gemeindearbeit. Das kann Mitarbeit bei Aktionen sein. Das kann das Verteilen des Gemeindebriefes sein. Das kann Mitarbeit im Kindergottesdienst sein. Das kann...

Im Februar vor der Konfirmation entscheidet der Kirchenvorstand, wer zur Konfirmation zugelassen wird. Er tut das in einem Gespräch mit den Konfirmanden. In dem Gespräch geht es zum einen um ein Thema, zum anderen aber um die Unterrichtszeit und um das, was ein jeder glaubt und hofft.

Fragen beantworten und
weiter Informationen geben Ihnen und Euch gerne

Frau Pastorin Petra Stork
Kontakt

sowie

Herr Pfarrer Mathias Zizelmann
Kontakt